Hochsensibilität und Burnout

Hochsensibilität ist kein neuer Trend und auch keine klinische Diagnose. Etwa 15 Prozent der Bevölkerung gilt als hochsensibel. Dies bedeutet, dass der Nervenapparat mehr Details wahr nimmt und Reize intensiver und umfassender verarbeitet werden. Das gilt betrifft sowohl das Wahrnehmen in der äußeren Welt wie auch das innere Erleben. Was kann man präventiv tun, um nicht so schnell aus dem seelischen Gleichgewicht zu geraten? Mit einem Leitfaden und mit Hilfe von einfachen Achtsamkeitsübungen und Akzeptanz kann man lernen, seine besondere "Begabung" anzunehmen und sie als die Stärke wahrzunehmen, die sie ist.

R230236
Kursleitende: Gun-Maj Wennström-Hoffmann, HP für Psychotherapie, Spezialistin für Hochsensibilität

1 Abend, 21.06.2018,
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Abendakademie, U 1, 16 - 19, 68161 Mannheim, Seminarraum 413, Abendakademie, Raum 413
11,00 €
anmelden
Belegung:

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen zum Kurs (Keine Anmeldung)

Birgit Brux
Gesundheit, Tanz & Lebensart, junge Familie
Pädagogische Mitarbeiterin
0621 1076-108
b.brux@abendakademie-mannheim.de

Weitere Veranstaltungen von Gun-Maj Wennström-Hoffmann

Mannheim
R232270 30.06.18
Sa
 
  1. Wir im Netz